Berufsabschluss nach Landesrecht

Gestaltungstechnische Assistentin/Gestaltungstechnischer Assistent, Schwerpunkt: Medien und Kommunikation

Kurzinformationen

Ziel: • Gestaltungstechnische Assistentin/Gestaltungstechnischer Assistent
Fachrichtung: Medien und Kommunikation

• Fachabitur (Fachhochschulreife)
Dauer: 3 Jahre

2 Jahre (mit Fachhochschulreife oder allgemeiner Hochschulreife)
Schwerpunkte: • Mediendesign und -technik
• Fotografie
• Bildbearbeitung
• Videoschnitt
• Animation (2D/3D)
• Dreidimensionale Gestaltung
• Betriebspraktika (mindestens 8 Wochen)
Voraussetzung: • Mittlerer Schulabschluss
(Fachoberschulreife/FOR)
• Nachweis der fachlichen Eignung
Qualifikation: Die Ausbildung vermittelt gestalterische Grundlagen, fachtheoretische Kenntnisse und technische Fertigkeiten für die Produktion digitaler, audiovisueller und interaktiver Medien. Sie qualifiziert für die Mitarbeit bei der Planung und Erstellung von Konzepten in gestalterischen und medientechnischen Arbeitsfeldern.
Gestaltungstechnische Assistent(inn)en arbeiten u.a. in Werbeagenturen, Druckereien, Reprostudios, Internet- und Multimedia-Agenturen, Foto- und Videostudios.
Schauen Sie sich hier Arbeitsprojekte und Ergebnisse der Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten an.
Ausstattung: aktuelle professionelle Software (Adobe Creative Cloud), Fachwerkstätten (z.B. Fotostudio, Druckerei) und Rechner-Arbeitsräume
Start: Schuljahresbeginn NRW
Anmeldung: Anmeldezeitraum Februar
(genauere Informationen unter Termine)
Kontakt: Dietmar Sturm
E-Mail: sturm@glockenspitz.de
Telefon: 02151/559-0
Aufnahmeverfahren für 2019/20

Drei Anforderungen entscheiden über Ihre Aufnahme in die Berufsfachschule für Gestaltung:

  • die fristgerechte Abgabe Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen im Schulbüro
  • Ihre Hausaufgabe und
  • ein Eignungstest.

Mit der Abgabe der Unterlagen erhalten Sie die Einladung zum Eignungstest und das Datum, ab dem Sie die Hausaufgabe einsehen können.

Am Tag des Eignungstests geben Sie uns Gelegenheit Sie kennenzulernen. Sie präsentieren uns Ihre Hausaufgabe und bearbeiten zwei Aufgaben. Mit der Hausaufgabe geben Sie Ihre gestalterische Visitenkarte ab, d. h., sie sollte

  • eigenständige originell gestaltete Arbeiten enthalten
  • Auskunft geben über gestalterischen Fähigkeiten
  • Ihren Sinn für sauberes und professionelles Präsentieren eigener Arbeiten dokumentieren