Leona Meurer gewinnt Logowettbewerb "Junges Krefeld"

Neues Logo für Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt Krefeld

Vertreter von Stadt und Schule mit neuen Logo.

Die Stadt Krefeld hat ein neues Logo für den städtischen Zusammenschluss der Kinder- und Jugendeinrichtungen „Junges Krefeld“ gefunden. Dieses wurde im Rahmen eines Logowettbewerbs gesucht. Der Gewinnerentwurf stammt von Leona Meurer, Schülerin für Mediendesign am Berufskolleg Glockenspitz und wurde jetzt im Rathaus präsentiert. Auf den Wettbewerb in Krefeld war Susanne Peters, Fachlehrerin für Mediendesign am Berufskolleg Glockenspitz aufmerksam geworden und hatte daraus ein Unterrichtsprojekt gestartet. Aus dieser Projektarbeit nahmen zahlreiche Logoentwürfe am Wettbewerb teil. Die Freude war groß, als das Siegerlogo aus der Klasse kam.   

Statements von Stadt, Schule und Siegerin zum Logowettbewerb

Hoodie mit dem neuen Logo.

Sonja Pommeranz (Leiterin Fachbereich 51 Jugendhilfe):
„Unser Ziel ist es, die Vielfältigkeit der Angebote in der Jugendarbeit in der Stadt Krefeld über verschiedene Plattformen bekannt zu machen und gut zu präsentieren. Da kam uns die Idee unsere Projekte mit einem neuen Logo zu versehen. Dazu haben wir Ende Juli einen Wettbewerb gestartet. Auf diesen wurde eine Lehrerin (Susanne Peters) am Berufskolleg Glockenspitz aufmerksam, die diesen dann zu einem Klassenprojekt machte. Und die Gewinner unseres Wettbewerbs kommt nun aus dieser Klasse. Herzlichen Glückwunsch“.

Silke Wintersig: (Abteilungsleitung 51/2 Jugend)
„Erstmal auch von mir herzlichen Glückwunsch für ihren tollen Entwurf. Ich bin schon ganz gespannt darauf, wie die Kollegen das Logo digital und analog einsetzen werden. Auch die Form des Logos ist toll. Man kann es prima als Ansteckbutton oder ähnliches einsetzen. Das Logo des Gewinners sollte etwas Junges und Modernes darstellen und das ist bestens gelungen“.  

Matthias Hoeps: (Bezirksjugendpfleger aus der Abteilung 51/2)
„Nachdem wir Anfang September alle Entwürfe des Wettbewerbs zugesandt bekommen haben, insgesamt waren es 23, haben wir überlegt, wie wir die Entscheidung zur Logowahl möglichst breit aufstellen können. Da kam uns die Idee mit der Großveranstaltung Kinder-Expo im Freizeitzentrum-Süd, wo wir alle Logoentwürfe ausstellten. Dort haben wir dann im September die Kinder und Besucher bzgl. der Logos abstimmen lassen. Am Ende der viertägigen Veranstaltung hatten wir dann ein deutliches Ergebnis und der Vorschlag von Leona Meurer hat sich durchgesetzt. Für die Plattform www.jungeskrefeld.de fehlte uns noch ein gemeinsames Coporate Design, das wir jetzt mit dem Logo gefunden haben. Das neue Logo hat die Kollegen direkt begeistert. Es hat was junges und modernes. Das Logo wird auf der Homepage zu sehen sein und wir werden damit auch für Aktionen und Projekte der Kinder- und Jugendarbeit werben“.

Leona Meurer mit ihrem Siegerentwurf.

Oliver Lenz (Schulleiter Berufskolleg Glockenspitz)
„Für uns als Schule für Technik und Gestaltung war es ein ganz tolle Projekterfahrung. Frau Peters war schulintern die Initiatorin des Projektes, das bei den Schülerinnen und Schülern hochmotivierend angekommen ist. Es freut mich als Schulleiter besonders, das junge Menschen an einer realen Situation etwas lernen konnten. Wenn ein solches Handlungsprodukt dann auch noch ausgewählt wird und abschließend prämiert wird, ist es besonders schön. Auch von der Schule und Schulleitung unsere herzlichsten Glückwünsche an Leona“.  

Leona Meurer (Schülerin MED20, Berufskolleg Glockenspitz)
„Unsere Klasse war begeistert von der Teilnahme an dem Wettbewerb. Wir wollten zeigen, was wir in dem Jahr an der Schule schon alles gelernt hatten. Ich hatte zuvor eine Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin im Bereich Kommunikation gemacht. Auch diese Erfahrung konnte ich mit in das Projekt stecken. Ich habe mich beim Logoentwurf an Corona, Kinder und Jugendliche orientiert. Man kann und konnte sich ja zuletzt nicht mehr so umarmen oder treffen. Da kam mir die Idee mit den verbindenden und grüßenden Handzeichen, wie dem ´Peacezeichen´ und ´High-5´ usw. Diese Elemente habe ich dann in dem Logo verarbeitet“.

Zurück

Cookiehinweis

Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einstellungen übernehmen